Accessoires, Mode, Tipp der Woche

Einkaufstipps

Foto: Amodini

Foto: Amodini

Lieblingsläden im Netz

Wer sich auf die Suche nach ecofairer Kleidung, Accessoires und Interior im Internet macht, verliert sich schnell im Dschungel von Shops, Marken und Plattformen. Deshalb habe ich Euch ein paar Juwelen rausgesucht, die modern, schlicht und schön sind. Genauso wie ihre Mode, Accessoires und Einrichtungssachen. Meine sieben Lieblingsläden im Internet aus Berlin, Hamburg, Amsterdam, Antwerpen und Tallinn.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

Orfafa: Große Auswahl an Bascics, Casual und Sportswear-Kleidung, Sneakers, Accessoires und Schmuck für Damen und Herren. Auch hübsche Sachen zu angenehmen Preisen für Babys und Kinder. Bekannte Marken wie Armed Angels, Hess Natur und People Tree ebenso wie kleinere Labels. Die Sachen sind mit GOTS, IVN Best, Cradle 2 Cradle und anderen seriösen Siegeln ausgezeichnet.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

Folkdays: Schöne Schals, Mützen, Schmuck, Taschen und Wohndeko aus der Türkei, Asien und Südamerika. Lisa Jaspers und Heidi Winge Strom finden die Sachen bei ihren Reisen bei kleinen Manufakturen und Handwerksbetrieben. Ein Teil der Gewinne geht direkt an die Produzenten, die mit ihrer ganz persönliche Geschichten auf der Webseite vorgestellt werden.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

amodini: Homedekor, Schmuck, Taschen und Tücher – alles handgemacht von Fair Trade-Initiativen, die sich auch sozial in Entwicklungsländern engagieren. Ähnlich wie bei folkdays werden die einzelnen Produzenten mit Foto und ihrer persönlichen Geschichte vorgestellt.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

avocadostore: Riesenauswahl an Basics, Casual und Sportswear für Damen, Herren Babys und Kinder. Dazu Kosmetik, Kinderspielsachen und Wohnaccessoires. Nach Firmenangaben ist der avocadostore der größte Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

greenthisseason: Die Niederländer haben es einfach raus, wie schick und grün zusammen geht. Hier gibt’s trendy Kleidung, Accessoires, Schmuck und Geschenke für Menschen mit Sinn für Schönes und Minimalismus von Brands wie Aleks Kurkowski. Dutsch Basics und Deepmello. Kleine aber feine Auswahl, nicht ganz billig aber so zeitlos, dass man sich die Investition überlegen kann.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

honest by.: Bruno Pieters war früher Art Director bei der Linie Hugo von Hugo Boss. Nach einer Auszeit in Indien gründete er in Antwerpen sein eigenes Label honest by. mit exklusiver Kleidung, Schuhen, Taschen und Schmuck, die fair und nach ökologischen Kriterien produziert werden. Mittlerweile vertreibt Pieters auch andere Designer mit ähnlich hohem Anspruch. Nach eigenen Angaben ist Honestby. vollkommen transparent – auf der Seite kann man nachlesen, woher die einzelnen Stoffe, Knöpfe und alle anderen Zutaten stammen und welche Firma sie wo hergestellt hat.

Bild: Screenshot

Bild: Screenshot

Trash to Trend: Die estnische Upcycling-Designerin Reet Aus hat hier eine Plattform für ihr gleichnamiges Modelabel und andere Designer geschaffen, die sich – wie sie selbst – dem Upcycling-Gedanken verschrieben haben. Hier gibt’s Kleidung, die Reet Aus von Reststoffen einer großen Textilfabrik in Bangladesch herstellen lässt. Oder Hemden aus Rest- und Musterstoffen des Berliner Labels Aluc ebenso wie Möbel aus recyceltem Holz von Derelict oder Taschen und Accessoires aus gebrauchten Drucktüchern von Sag + Sal.

Bild: AMD Düsseldorf

Bild: AMD Düsseldorf


Weitere Links und Adressen:
Buy Good Stuff – Fair Fashion Shopping Guide Düsseldorf: Die Studenten der AMD Akademie für Mode und Design Düsseldorf haben einen schönen Einkaufsführer mit interessanten Artikeln und Tipps für Düsseldorf gemacht.
Kirsten Broddes hat auf ihrem Blog Grüne Mode verschiedene Grüne Listen mit Shops, Kids Eco Stores, Labels und Bezugsadressen für grüne Stoffe und Garne.
Bei Getchanged!, einer Plattform für Fair Fashion, findet Ihr weitere Shops aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Standard

2 Gedanken zu “Einkaufstipps

  1. Ein toller Beitrag mit tollen Tipps für ecofaire Mode! Vielen Dank dafür!

    Gerne möchte ich mit Euch noch meinen persönlichen Liebling vorstellen:
    manomama – Mode made in Augsburg!

    Sina Trinkwalder´s wirklich vorbildliches Unternehmen ist unbedingt einen Blick wert! Und weil es mir so gut gefällt, habe ich dazu auch einen post geschrieben auf http://www.green-life-diary.blogspot.de.
    Schaut gerne mal rein:-)
    Eure Sandra

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.