Interview, Mode, Shopping Guide

Fair Fashion Guide

Ein Kapitel aus dem Fair Fashion Guide. Interviews + Text: Ellen Köhrer, Videos: Dennis Hemstedt, Fotos: Axl Jansen, Haare & Make up: Christina Moissl

„Trends ändern sich, Persönlichkeit und Attitude bleiben“

Experten-Interviews mit Martina Glomb, Marie Nasemann, Kirsten Brodde, Max Gilgenmann und Magdalena Schaffrin sowie Tipps zum fairen Modekonsum aus dem Fair Fashion Guide. Webseite und Printmagazin sind in Zusammenarbeit mit FEMNET e. V. und dem Beneficial Design Institute entstanden. Hier ein Auszug mit Links zum Weiterschmökern im Original. 

„Trends ändern sich, Persönlichkeit und Attitude bleiben“ sagt Martina Glomb, Leiterin Modedesign ah der Fachhochschule Hannover. Das Zitat muss man sich genüßlich auf der Zunge zergehen lassen. Die Exzentrikern hat schon für Vivienne Westwood in London gearbeitet und Mode für Theater, Film und Werbung entworfen. Glombs Perspektive finde ich sehr erfrischend.

„Wir Konsumenten haben einen großen Einfluss, welche Mode produziert wird. Kaufen wir mehr faire und nachhaltige Mode, merken die Unternehmen, dass das lukrativ ist und investieren dann auch darin“, erklärt Marie Nasemann, Model, Schauspielerin und Bloggerin von Fairknallt, einem Blog über nachhaltige Mode und Kosmetik.

„Mode von hoher Qualität ist für mich Kleidung, die unter guten Bedingungen, ohne Kinderarbeit und ohne schädliche Chemikalien hergestellt wurde“ betont Magdalena Schaffrin, Co-Autorin von unserem Modebuch Fashion Made Fair (Prestel), Co-Gründerin + Creative Director des Greenshowroom.

„Stellt kritische Fragen und engagiert Euch“ rät die wunderbar toughe Kirsten Brodde von Greenpeace Deutschland, die für die internationale Detox-Kampagne der NGO verantwortlich ist. Hier ihre Tipps, worauf man beim Einkaufen achten sollte und welche Fragen man dabei am besten den Herren und Damen Verkäufern stellt.

„Altkleidersammlungen sind ein professionelles Geschäft“ sagt Max Gilgenmann vom Greenshowroom/Ethical Fashion Show Berlin, erklärt, was damit gemeint ist und zeigt welche Alternativen es gibt.

Fair Fashion Guide*
Projekt: Webseite + Printmagazin
Kunde: FEMNET e. V./Beneficial Design Institute
Service: Redaktion + Schlussredaktion, Video-Interviews, Tipps für fairen Modekonsum, Input Infografiken, Glossar.
* Gefördert von ENGAGEMENT Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Standard