Labels, Mode, News, Porträt

Lesetipp

Foto: Ellen Köhrer

Foto: Ellen Köhrer

Hosen, die verrotten

So steht es auf dem Titel von DAS MAGAZIN, das heute erscheint. Daniel und Markus Freitag haben sich mit Taschen aus LKW-Planen einen Namen gemacht. Jetzt treiben sie das Prinzip Kreislaufwirtschaft auf die Spitze: Sie produzieren kompostierbare Kleidung. Wie sie das machen und warum es fünf Jahre gedauert hat, bis F-abric bei Freitag marktreif war, erzählen die Schweizer Brüder in meinem Porträt ab Seite 78.

 

 

Standard
Labels, Porträt

Oktopus, gehäkelt

Hathay Bunano schafft in Bangladesch Jobs für Frauen. In Handarbeit fertigen sie für die Marke Pebble Spielsachen und Kinderkleidung. Foto: Kathrin Harms

Faire Spielsachen aus Bangladesch

Der Do-it yourself-Trend wird zur Geschäftsidee: Samantha Morshed – einst Bankerin in London mit einer Vorliebe für Handarbeiten – lässt heute Spielsachen und Kinderkleidung in Bangladesch herstellen. Prima Geschenke für Babies und Kleinkinder von pebble.

Standard
Porträt

Ethno modern

Zierliche Silberohrringe von den Karen aus Thailand. Foto: Folkdays

Zu Besuch bei Folkdays

Dass Kunsthandwerk cool aussehen kann, zeigt das Label Folkdays. Die stilvollen Accessoires aus fairem Handel gibt’s jetzt online. Die Geschichten hinter den Produkten werden gleich mitgeliefert. Ein Besuch bei Lisa Jaspers von Folkdays in Berlin.

Standard