Accessoires, Labels, Mode, Trends

Messerückblick

Was gibt's für Trends im Frühling und Sommer nächsten Jahres? Royal Blush by Jana Keller aus der Schweiz zeigt, wohin die Reise bei Mode und Accessoires geht, Foto: Ellen Köhrer

Was gibt’s für Trends im Frühling und Sommer nächsten Jahres? Royal Blush by Jana Keller aus der Schweiz zeigt, wohin die Reise bei Mode und Accessoires geht. Foto: Ellen Köhrer

Ecofaire Mode samt Bloggertreffen auf der INNATEX

Das letzte Juliwochenende war ich zur INNATEX (Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien) im hessischen Hofheim-Wallau eingeladen. Ich war neugierig, was sich jenseits der Hauptstadt in der ecofairen Mode- und Textilszene tut.

Standard
Accessoires, Labels, Mode, News, Trends

Frühling/Sommer 2017

Foto: Ellen Köhrer

Sommerliche Stimmung in den Hallen und auf der Terasse des Berliner Postbahnhofs beim Greenshowroom und der Ethical Fashion Show Berlin. Foto: Ellen Köhrer

Nachklapp Fashion Week Berlin

Schuhe, Taschen und Accessoires gelten bei Luxusmarken ja als so genannte Einstiegsdroge. Beim Greenshowroom und der Ethical Fashion Show waren sie so stark wie nie und funktionieren gut als Trendbarometer. Die Labels wissen besser denn je, was bewusste Konsumenten mit ecofairem Gewissen wünschen. Außerdem starke Kleider und endlich schöne ecofaire Night- und Loungewear. Hier mein Ausblick auf Frühling/Sommer 2017…

Standard
Mode, Trends

Das war 2015/1

Alexander McQueen-Ausstellung „Savage Beauty“ im Londoner Victoria & Albert Museum. Hier: Installation Romantic Naturalism. Foto: (c) Victoria and Albert Museum London

Mein modischer Jahresrückblick: Teil 1

Ein turbulentes Jahr  geht zu Ende.  Meine ganz persönlichen ecofairen Modetrends 2015 sind: Vegane Mode und neue vegane Materialien, Luxusmode wird grün sowie Recycling von Kleidung und Stoffen. Außerdem gebe ich hier meine liebsten Filme, Bücher, Magazine, Ausstellungen und News über Mode preis. Los geht’s mit meinen Favoriten der Monate Januar bis Juni…

Standard
Labels, Trends

Outdoor

Greenshowroom 1/15: Greenroomvoice, Plattform für ecofaire Outdoormode zeigt nachhaltige Outdoormode gefüttert mit Daunen, Wolle oder Synthetik. Foto: Ellen Köhrer

Greenshowroom 1/15: Greenroomvoice, Plattform für ecofaire Outdoormode zeigt nachhaltige Outdoormode gefüttert mit Daunen, Wolle oder Synthetik. Foto: Ellen Köhrer

Federleicht und gut: Daunen, Wolle oder Synthetik?

Wir haben Winter, auch wenn der Blick auf das Thermometer gerade eher an Herbst denken lässt. Wird es endlich richtig kalt, schlüpfen wir am liebsten in warm gefütterte Jacken und Mäntel. Daunenjacken- und -mäntel erleben eine Renaissance. Mit Wolle gefüllte Kleidung wärmt ebenfalls. Für Tierfreunde und Veganer gibt es auch synthetische Alternativen. Greenroomvoice, eine Plattform für ecofaire Outdoormode, hat bei der Fashionweek im letzten Januar dazu eine Paneldiskussion mit Experten gemacht. Die unterschiedlichen Ansätze habe ich für Euch zusammengefasst…

Standard

Nachlese: Meine ecofairen Lieblinge

Typisch Berlin: Zur Fashion Week rieselt Schneeregen aus grauen Wolken auf die Hauptstadt der Mode. Und uns Messebesuchern weht ein eisiger Ostwind um die Nasen. Drinnen im Postbahnhof ist alles im grünen Bereich: Die beiden ecofairen Modemessen Green Showroom und Ethical Fashion Show Berlin wachsen und wachsen, deshalb wurden sie jetzt zusammengelegt. Gute Entscheidung. Die Belohnung: 30 Prozent mehr Aussteller. 163 Labels aus 23 Ländern zeigen, was wir im Herbst/Winter 15 mit gutem Gewissen tragen werden.
Entwicklungsminister Gerd Müller, der sich mit seinem Textilbündnis für ecofaire Mode engagiert, kam zur Eröffnung und schmeichelte den Anwesenden „Wir hier sind Pioniere der Branche“, und konstatierte, dass immer mehr Verbraucher fragen „Was trage ich auf meiner Haut?“. Gut so.

Labels, Mode, Trends

Wanderlust

Foto: icebreaker

Foto: icebreaker

Wie grün und fair sind Outdoormarken?

Ultraleicht, ultrawarm, ultrawasserdicht. Wen es im Herbst raus in die Natur zum Wandern, Trekken oder Raften zieht, der will es trotzdem kuschelig haben. Doch wie nachhaltig sind Jacken, Rucksäcke oder Schlafsäcke aus Hightechmaterialien? Ich habe die größten Outdoorfirmen unter die Lupe genommen.
Mehr dazu könnt Ihr auch in der aktuellen enorm lesen (plus Interview mit Greenpeace über Chemie in Outdoorkleidung und Statements der Fair Wear Foundation über Arbeitsbedingungen in der Outdoorbranche).

Standard
News, Trends

Wochentipp

Van Bo Le-Menzel, Berliner Architekt und Erfinder der Hartz 4-Möbel und Karma Chakhs beim Workshop im vergangen Jahr. Foto: REMAKE

Was? DMY International Design Festival Berlin mit REMAKE Festival
Wann? Mittwoch, 28. Mai bis Sonntag, 1. Juni
Wo? Flughafen Berlin Tempelhof, Tempelhofer Damm/Paradestraße, 12101 Berlin, 
Eingang Hangar 6/7
Design, Design, Design. Über 500 Designer aus der ganzen Welt zeigen beim DMY International Design Festival Berlin was gerade im Produkt- und Grafikdesign angesagt, ist, sie geben Workshops und diskutieren mit Euch über Ihre Ideen. Macht mit und lasst Euch inspirieren! Mehr auf der nächsten Seite…

Standard
Accessoires, Labels, Mode, Trends

Cool und Fair! 1

Kleine faire Labels sind cool und mischen mit innovativen Konzepten den Modemarkt auf. Foto: Ellen Köhrer

Kleine Labels, ganz groß

Nachhaltige Labels sind die Pioniere der Modebranche. Mit ihren Innovationen zeigen sie, wie wir uns in Zukunft anziehen. Im Oktober habe ich darüber im Magazin enorm geschrieben, jetzt könnt Ihr hier meinen Artikel – der Länge wegen in zwei Teilen – lesen. In Teil 2 erfahrt Ihr dann mehr über die großen Textilketten und ihre nachhaltigen Kollektionen.

Standard
Mode, News, Trends

Fashionweek: Designstudien

Upcycling Talents #2: Mein Lieblingsentwurf der tschechische Modedesignstudentin Jana Ohlehlová. Foto: Ellen Köhrer

Upcycling Talents #2: Mein Lieblingsentwurf der tschechische Modedesignstudentin Jana Ohlehlová in Schlammfarben. Foto: Ellen Köhrer

It’s all about Upcycling

Fashionweek Opening im Upcycling Fashion Store in Berlin: Luise Barsch, eine der Gründerinnen des Ladens und Aluc-Designerin hat mit  tschechische nModedesignstudenten an der Tomas-Bata University in Zlin einen Upcycling-Workshop gemacht. Die Ergebnisse – alle entstanden aus Kleidung, die das Label Ragware zur Verfügung gestellt hat, könnt ihr euch während der Fashionweek in der Anklamer Straße 17  in Berlin-Mitte anschauen.

Standard